Corinna Schreiter

Corinna Schreiter wurde in Nürnberg geboren, studierte Gesang am Meistersinger-Konsevatorium ihrer Heimatstadt bei Manfred Capell und vervollständigte ihre Ausbildung bei Prof. Margot Gerdes an der Hochschule für Musik in München. Schon während ihrer Schulzeit sang sie kleine Solo-Partien an den Städtischen Bühnen Nürnberg. 1989 gewann sie den 1. Preis für Gesang beim Dr. Drexel-Wettbewerb Nürnberg. Hier erreichte sie auch das Semifinale des Meistersänger-Wettbewerbs. Von 1989-1991 war sie an den Städtischen Bühnen Münster als lyrischer Sopran engangiert.
Seit 1992 vertieft sie ihr Repertoir als freischaffende Konzert- und Oratoriensängerin mit namhaften Dirigenten und Orchestern, z.B. Barockorchester La Banda, Nürnberger- und Bamberger Symphoniker. Seit Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit historischer Aufführungspraxis in enger Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für alte Fränkische Musik Wolfgang Riedelbauch, konnte ihre stilsichere Gestaltungsfähigkeit aber auch bis in den Bereich der zeitgenössischen Musik entfalten. Mit Liedern und Oratorien konzertierte sie in Italien, Frankreich, Finnland, Polen und der Türkei, bei den Festivals: Fränkischer Sommer , Musica Franconia, den Gluck Festspielen, Festival de Musiques Anciennes de Montfaucon/Besancon.Fernseh- und Rundfunkaufnahmen mit dem Bayerischen Rundfunk schlossen sich an. In jüngster Zeit gestaltete sie wieder einige Opern-Partien.